×

Strandhase

Daniel Mendl (Gesang), Guillaume Freysmuth (Bass), David Arcos (Gitarre) und Severin Steirer (Schlagzeug) alias Strandhase haben mit Grundrausch 2019 eine rockig-rohe Debüt-EP vorgelegt, ironietrunken und sonst auch dem Rotwein zugetan. Das Debütalbum Primetime aus dem Frühjahr 2020 hat noch einen draufgesetzt mit beißendem Sarkasmus und bitterbösen Kommentaren zum Zustand der Gegenwartsgesellschaft. Was passiert mit einer Band aber, wenn diese Gesellschaft stillsteht? Wenn nichts mehr passiert, bleibt das Gefühl, sagt Daniel Mendl und meint damit die Hinwendung Strandhases zu sentimentaler Zwischenmenschlichkeit. Ihre Lockdown-Songs haben einiges an Ballast abgeworfen, sind reduzierter und direkter. Es geht um Beziehungen, um Liebe, um Gefühle und Lebensgefühle. Big feelings wollen Pop und so werden hier keine Melodien hinter fuzzigen Riffs versteckt, jeder Song darf Ohrwurm sein. Mit Paul Gallister (Wanda) wurde auch der ideale Produzent für ein neues Album gefunden, das 2022 auf Problembär Records erscheinen wird. Wer jetzt befürchtet, Strandhase seien so etwas wie erwachsen geworden, der soll hier trotzdem beruhigt sein, denn um 3 Uhr morgens fangen immer noch die besten Dinge an (Streuner).

Booker:

Wido von Wienskowski

wido@rbk-fusion.de

Artists
Company
Events